Eine ältere Dame im Rollstuhl wird von einer Ärztin begrüßt

Ausbildung als Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Pflegebedarf und Versorgungsstrukturen in ganz Europa ändern sich:

  • Pflegekräfte in Altenheimen versorgen immer mehr chronisch und mehrfach erkrankte Menschen
  • Pflegekräfte in Krankenhäusern benötigen zunehmend Kenntnisse im Umgang mit Patienten, die auch unter Demenz leiden

Die neue generalistische Pflegeausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann greift diese Trends auf und führt die bisher strikt getrennten Ausbildungsgänge in den Bereichen Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege zusammen.

Theoretische und Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2.500 Unterrichtsstunden und findet in 4- bis 6-wöchigen Blöcken statt. Ihre Einsatzorte befinden sich überwiegend in den stationären und ambulanten Kliniken/Versorgungszentren des Klinikverbundes CKP. Hier erlernen Sie die Pflege von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und älteren Menschen. Um Sie auf das Ausbildungsziel gut vorzubereiten, werden Sie von erfahrenen und pädagogisch geschulten Praxisanleitern und von Lehrkräften der Pflegeschule begleitet. Als einen besonderen Höhepunkt bieten wir die Möglichkeit, gemeinsam mit Ihren Mitschülern, den Betrieb auf einer echten Station zu managen.

Die theoretische Ausbildung umfasst 2.100 Unterrichtsstunden und wird ebenfalls in Blöcken gegliedert. Grundlage bietet ein wissenschaftlich begründetes und anerkanntes Curriculum, welches sich an den bildungspolitischen Vorgaben des neuen Pflegeberufegesetzes orientiert. In der Umsetzung steht der handlungsorientierte Unterricht im Mittelpunkt, z. B. werden typische Pflegesituationen in Gruppen geübt und reflektiert. Neben fachlichen und methodischen Kompetenzen entwickeln wir sozial-kommunikative Kompetenzen sowie Medien- und Lernkompetenzen.

Ihre Perspektiven nach der Ausbildung

Sie können in allen Einrichtungen der Pflege arbeiten, von ambulanten Diensten, Heimen bis zu Krankenhäusern. Mit der Ausbildung als Pflegefachfrau/Pflegefachmann können Sie ältere Menschen betreuen sowie akut kranke Erwachsene und Kinder pflegen. Absolventen der neuen Pflegeausbildung decken ein breiteres Arbeitsspektrum ab. Ihre Ausbildung ist in der ganzen EU anerkannt und somit erhalten Sie Zugang zu allen Fachweiterbildungen europaweit. Flexibilität auf allen Ebenen!

Sie sind nach Abschluss der Ausbildung Experte für den Gesundheitszustand in allen Pflegebereichen. Das bedeutet, dass Sie im Laufe des Berufslebens in vielen Bereichen interessante Erfahrungen sammeln können und es niemals langweilig wird. Außerdem können die zukünftigen Pflegekräfte Pflege eigenverantwortlich planen, durchführen und evaluieren. Die Gestaltung des Pflegeprozesses wurde als Vorbehaltstätigkeit, die nur Pflegefachkräfte ausführen dürfen, festgeschrieben.

Ihr Vorteil einer Ausbildung durch Oberlin Berufliche Schulen

Um Sie gut auf das Ausbildungsziel vorzubereiten, werden Sie von erfahrenen Lehrkräften der Pflegeschule und pädagogisch geschulten Praxisanleitern begleitet. Es steht der handlungsorientierte Unterricht im Mittelpunkt, z. B. werden typische Pflegesituationen in Gruppen geübt und reflektiert. Neben fachlichen und methodischen Kompetenzen entwickeln wir sozial-kommunikative Kompetenzen sowie Medien- und Lernkompetenzen.

Übrigens können Sie diese Ausbildung auch im späteren Alter angehen, schließlich ist es für einige Arbeitsbereiche sogar vorteilhaft, wenn Sie bereits Lebenserfahrung mitbringen.

Nicht-Muttersprachler sind willkommen. Sie können die integrierte Deutsch-Lernwerkstatt und unsere besonderen Unterstützungsangebote nutzen. Denn unser Ziel ist es, Sie bestmöglich auf Ihrem Weg zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu begleiten.

  • Praxisnaher Unterricht
  • Eine ruhige Lernumgebung und modern ausgestattete Räumlichkeiten
  • Ein gut erreichbarer, grüner Campus mit Möglichkeit zum Lernen im Freien
  • Eine achtsame Ausbildungskultur, in der Empathie und Einfühlungsvermögen an oberster Stelle steht

Voraussetzungen:

  • Ein mittlerer Schulabschluss oder
  • Die einfache Bildungsreife und eine zweijährige erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung oder
  • Die einfache Bildungsreife und eine abgeschlossene landesrechtlich anerkannte Ausbildung in der Pflegehilfe von mindestens einjähriger Dauer oder
  • Eine sonstige zehnjährige allgemeine Schulausbildung (z. B. erweiterte Berufsbildungsreife) oder
  • Die Fachhochschulreife oder
  • Die allgemeine Hochschulreife
  • Die gesundheitliche Eignung für den Beruf

Ausbildungsdauer:

  • Pflegefachmann (m/w/d) - 3 Jahre

Termine:

  • Ausbildungsbeginn: 01.10.2020

Kosten/Fördermöglichkeiten:

  • Keine -Kosten
  • Berechtigung zum Jahres-Azubi-Tickets im VBB

Vergütung

  • Staatliche gefördert, daher sehr attraktive Vergütung
  • Höhe ist abhängig vom Praxisbetrieb

Unsere Ausbildungspartner der Praxis

Oberlinklinik

  • Betten: 160
  • Mitarbeiter: 300
  • Fachabteilungen: Endoprothesenzentrum, Wirbelsäulenzentrum, Allgemeine Orthopädie, Kinder- und Neuroorthopädie, Anästhesie, HNO-Abteilung
  • Adresse: Rudolf-Breitscheid-Str. 24, 14482 Potsdam
  • E-Mail: info@oberlin-klinik.de
  • Webseite: www.oberlin-klinik.de

Alexianer St. Josefs-Krankenhaus

  • Betten: 244
  • Mitarbeiter: 550
  • Fachabteilungen: Chirurgie, Gefäß- und Thoraxchirurgie, Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie, Innere Medizin, Kardiologie, Onkologie, Neurologie, Frauenheilkunde/Geburtshilfe, Anästhesie/Intensivmedizin, Radiologie, Notaufnahme/Rettungsstelle
  • Adresse: Allee nach Sanssouci 7, 14471 Potsdam
  • E-Mail: potsdam@alexianer.de
  • Webseite: www.alexianer-potsdam.de

Ihr Ansprechpartner

Sekretariat Oberlin Berufliche Schulen